Städteförderprogramm

Beirat Soziale Stadt

Aufgabenstellung des Beirats Soziale Stadt Lütjenburg
Der Beirat Soziale Stadt berät die zuständigen Ausschüsse bei Planungen und Maßnahmen im Programmgebiet Lütjenburg, entscheidet über die Mittelverwendung des Stadtteilfonds und vertritt die abgestimmten Belange nach außen.

  • Die Grundlagen zur Vergabe von Fördermitteln aus dem Stadtteilfonds bilden die „Grundsätze über die Förderung von Modellvorhaben in den Fördergebieten des Programms Soziale Stadt in Schleswig-Holstein“ vom 21.11.2007 und die Grundsätze der „Städtebauförderungsrichtlinien des Landes Schleswig-Holstein“ vom 01.01.2005.
  • Neben den Anträgen, Planungen und Maßnahmen für das Programmgebiet, die das Quartiersmanagement als Beratungsgegenstand einbringt, können sowohl die Beiratsmitglieder als auch Gäste Themen einbringen und diskutieren.
  • Der Beirat kann jedoch nur zur Vergabe der Mittel des Stadtteilfonds verbindliche Beschlüsse fassen, ansonsten kann er mit Empfehlungen den Anliegen aus dem Fördergebiet Gehör verschaffen. Die Vertreter/innen von Politik und Verwaltung sind gehalten, diese Empfehlungen bei ihrer Entscheidungsfindung angemessen einzubeziehen.

Zusammensetzung des Beirats Soziale Stadt Lütjenburg

  • Der Beirat Soziale Stadt besteht aus maximal neunzehn stimmberechtigten Mitgliedern und vier beratenden Mitgliedern. Mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder ist im Programmgebiet wohnhaft.
  • Die Mitglieder des Beirats Soziale Stadt werden vom Quartiersmanagement nach Absprache mit Akteuren in Lütjenburg vorgeschlagen und auf Grundlage der Zustimmung des Sozialausschusses (vom 02.03.2010) für eine Amtszeit von zwei Jahren benannt. (Der erste Beirat war nach Einsetzungsbeschluss der Stadtvertretung vom 05.02.2008 bis Anfang 2010 aktiv). Nach Ablauf jeder Amtszeit entscheidet der Sozialausschuss erneut über Fortführung des Beirats Soziale Stadt.
  • Die Mitglieder des Beirats Soziale Stadt wählen mit der Mehrheit aller stimmberechtigten Mitglieder aus ihrem Kreis eine/n Sprecher/in. Die Aufgabe des/r Sprechers/in ist die Außenvertretung für die Anliegen des Beirats gegenüber der Presse, der Öffentlichkeit und der Stadtverwaltung.

Download Geschäftsordnung des Beirats "Soziale Stadt"